Familienrecht für die Jugendhilfe

Die Eltern streiten um das Kind. Der Vater ruft an, die Mutter ruft an. Und ich stehe dazwischen. Was kann ich tun, was muss ich lassen, um nicht Teil dieses Konflikts zu werden? Mit wem darf ich sprechen, was darf ich sagen? Wem gebe ich das Kind?


Seminarinhalte
Das Seminar widmet sich den Grundlagen des Familienrechts, insbesondere dem Sorge- und Umgangsrecht. Es vermittelt rechtliche Sicherheit, um als Fachkraft im Umgang mit hochstrittigen Elternpaaren juristischen Stolperfallen zu entgehen und eine Verstrickung in den Konflikt zu vermeiden.

 

Weitere Schwerpunkte des Seminars bilden Einschätzung und Intervention bei Verdachtsfällen von Kindswohlgefährdungen. Hierbei wird ausreichend Zeit zur Fallbesprechung und -reflexion zur Verfügung stehen.


Durchführung:
1 Seminartag, kann auch als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden.

 

Zielgruppe
Mitarbeiter_innen der öffentlichen und freien, ambulanten und stationären Jugendhilfe, Erzieherinnen und Erzieher


Leitung:
Dr. iur. Felix Schulz (MM), Volljurist, Mediator, systemischer Berater (SG), Fachberater für Psychotraumatologie (zptn), zert. Kinderschutzfachkraft i.S.d. § 8a SGB VIII


Dauer: 1 bis 2 Tage.

 

zur Fortbildungsübersicht ...>>

 

zur Startseite...>>




Fortbildung > Familienrecht für die Jugendhilfe
Iris Winkelmann